Sindy

Spitzname: Püppi

Rasse: Kind der Liebe 

geboren: 2008

Farbe: braun

Stockmaß: 1,53 m

 

Ich bin eine gute Lehrerin. Aber ich möchte, dass meine Reitschüler da sind. Wenn sie da sind, bin ich es auch. Dann reagiere ich auf die allerfeinsten Signale. Ich mag es, wenn man sanft und freundlich mit mir ist. Dann bin ich auch sanft und freundlich und versuche meinem Menschen zu gefallen. Druck, Hektik und Anspannung hingegen mag ich überhaupt nicht. Dann verspanne ich mich sofort und zeige ganz klar, dass mir das so nicht gefällt. 


Als ich 2016 nach Montani gekommen bin, war ich klapperdürr, hatte ein dickes Bein und große Schmerzen. Es hat lange gedauert, bis es mir wieder gut ging. Vor allem der seelische Schmerz saß tief, denn ich bin mein ganzes Leben lang immer wieder weitergereicht worden und hatte in acht Jahren über acht Besitzer.

 

Aber ihr habt mir gezeigt, dass es auch Menschen gibt, denen ich Vertrauen kann.

Heute bin ich (meistens) wieder gerne mit Menschen zusammen.


Monty

Spitzname: Franzl

Rasse: Welsh A 

geboren: 2009

Farbe: schwarzbraun (schokobraun mit Karamellsträhnen in der Mähne)

Stockmaß: 1,20 m

 

Ich bin ein Herzensbrecher und der Liebling aller Kinder.

Als ich zu den Zauberwaldponys gekommen bin, hatte ich furchtbar Angst vor Gerten und allem, was auf dem Boden liegt oder meine Beine berührt. Ich musste erstmal lernen, dass das Alles gar nicht so schlimm ist. Trotzdem muss ich mich an neue Situationen immer erst gewöhnen, deshalb mag ich es gerne, wenn mein Mensch mir Sicherheit gibt.

 

Wenn ich merke, dass jemand gut auf mich aufpassen kann, dann kann ich mich entspannen. Und dann bin ich der beste Freund der Welt. Bei den kleinen Kindern gibt mir Karo die Sicherheit die ich brauche. Trotzdem habe ich häufig meinen eigenen Kopf und gehe rechts wenn ich links gehen soll oder gehe weiter, wenn ich stehenbleiben soll.  Aber meine Reiter lachen meistens darüber, weil ich dabei immer freundlich bleibe. Die verschiedenen Ponyspiele machen mir ganz besonders viel Spaß.


Nicki

Rasse: Shetlandpony

geboren: Niemand weiß genau wann das war.
Farbe: Dunkelbraun-Schecke

Stockmaß: vorne 85 cm, hinten 95 cm (hihihi)

Besitzer: Samu

 

Ich bin das Stall-Maskottchen und alle finden mich "totaaaal süüüüß".

Aber das bin ich ja auch. Und das weiß ich.
Ich mag es mit Kindern zusammen zu sein. Ich finde sie lustig. Aber wenn ich etwas doof finde, dann zwicke ich euch auch schonmal in den Po. Ihr sollt ja auch merken, dass mir das so gerade nicht gefällt.
Ansonsten bin ich aber wirklich total lieb. Und alle großen und kleinen Besucher lieben mich. Aber schaut mich doch mal an. Wundert euch das?


Rosalie

Rasse: Shetty-Mix

geboren: 2009
Farbe: Fuchs-Schecke

Stockmaß: 1,20 m
Besitzerin: Anna

 

Ich bin hier am Hof geboren. Als kleines Überraschungspaket. Ich war nämlich schon im Bauch meiner Mama, als Familie Rizzi mich nach Montani geholt hat. Das wusste aber keiner. Hi-hi-hi - die haben vielleicht Augen gemacht als ich eines Tages vor ihnen stand. Damit hatten sie nicht gerechnet. Seither lebe ich ein richtiges Wildpferdeleben, denn bisher musste ich nichts tun.
Meine Mama ist leider krank geworden und lebt nicht mehr. Aber hier auf Montani habe ich viele gute Freunde gefunden.

Demnächst geh ich erstmal selbst in die Pony-Schule. Dort werde ich lernen, wie sich ein gutes Pony benimmt und was ich wissen muss, damit ich Kindern das Reiten beibringen kann.

Momentan bin ich aber einfach nur da und freue mich, wenn mich jemand putzt oder bekuschelt oder einfach nur lieb hat.


Unsere Karo

wünscht sich vor Allem, dass es uns gut geht.

Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!

- Astrid Lindgren -

 

Seit ich denken kann begeistern mich Pferde. Aber mindestens genauso lange mache ich die Welt um mich herum ein bisschen bunter: Ich male, bastle, dekoriere, schreibe und am liebsten würde ich überall noch ein bisschen mehr Farbe und Magie in die Welt bringen.

 

Natürlich habe auch ich die Schule besucht und einen "vernünftigen" Beruf (Grafik Designerin) gelernt. Allerdings bin ich der Meinung, dass Beruf von Berufung kommt. Deshalb habe ich zum Beruf gemacht, was mich am meisten begeistert und bin vernünftigerweise doch noch Reitlehrerin geworden.

 

Als ich mit dem Reiten angefangen habe standen die Schulpferde in dunklen Boxen auf langen Stallgassen und sind, außer zur Reitstunde, eigentlich nie rausgekommen. Ich habe mich damals schon gefragt, ob die Pferde nicht lieber draußen wären und  hätte so gerne gewusst, was Pferden brauchen, damit es ihnen gut geht. Aber wir sind immer nur im Kreis geritten und solche Fragen wurden nicht beantwortet. Schon damals wusste ich: Ich werden mal Reitlehrerin. Allerdings war es ein langer Weg, bis ich wirklich Antworten auf meine Fragen bekam.

 

Heute bin ich ausgebildete Reitwartin (FN), Trainerin C Leistungssport, Lehrkraft nachdem Team Pony Concept® und habe den Internationalen Trainerschein Reiten. Außerdem bin ich noch staatlich geprüfte GTA für Grafik Design und Gestaltung, zertifizierte Screendesignerin und Illustratorin sowie NAJU-Gruppenleiterin "LandArt für Kinder"

Im Januar 2020 habe ich meine Ausbildung zur Natur- und Waldpädagogin erfolgreich abgeschlossen.